Inspirationen

Ted Talks

Ideen, die ich gerne weiter verbreite.

Simon Sinek: Warum gute Leader dafür sorgen, dass du dich sicher fühlst.

Nicht Angst verbreiten, nicht Leistung fordern, sondern Sicherheit geben: Das ist das millionen Jahre alte Rezept, ein guter Leader zu sein.

Ein überraschender, kurzer Speach darüber, wie man Mitarbeiter für seine Ziele begeistert.

Jill Bolte Taylors kraftvoller Schlag der Erkenntnis

Die Hirnforscherin Jill Bolte Taylor erwachte eines Morgens und realisierte, dass sie in der Nacht einen Hirnschlag erlitten hat, der ihr die gesamte linke Hemisphäre des Gehirns lahmgelegt hat. Im Ted-Talk erzählt sie, wie es sich anfühlt, nur mit der rechten Hirnhälfte denken zu können. Ein unglaubliches Erlebnis für sie als Hirnforscherin, und ein Wunder, dass sie um Hilfe rufen konnte…

Mich hat tief beeindruckt, wie es sich anfühlt, wenn man sich nur mit der rechten Hirnhälfte erlebt.

„Tun so als ob“, ein perfektes Mittel zur Veränderung

Die Soziologie-Professorin Amy Cuddy hat erforscht, wie der Testosteron- und der Cortisolspiegel bei Silberrücken-Gorillas mit deren Haltung und Gebaren korrellieren. Dann hat sie mit Studenten experimentiert, die zwei Minuten täglich Haltung und Gebaren von Silberrückenmännchen vor dem Spiegel geübt haben. Resultat: Es lohnt sich…

Ich habe durch diesen kurzen Vortrag überraschende Erlebnisse gehabt und Erkenntnisse gewonnen.

Glücksforscher postuliert mindestens zwei „Ichs“

Der Nobelpreisträger und Glücksforscher Daniel Kahneman erklärt, dass wir mindestens zwei „Ichs“ haben, und dass diese sehr unterschiedlich glücklich sein können: das „erlebende Ich“, und das „sich erinnernde Ich“.

Kahnemanns Erkenntnisse haben mir sofort eingeleuchtet. Seither frage ich mich, wie man dem reflektierenden Ich bei seinen Entscheidungen, was wie erinnert werden soll, besser über die Schultern schauen kann.

Daniel Kahneman und seine beiden Ichs

Das Böse ist kein Millimeter entfernt

Der alte Mann der Erforschung des Bösen, Philipp Zimbardo (Gefängnisexperiment) erzählt von Abu Graib und dem Bösen im Menschen. Wie es lauert, und unter welchen Umständen es schnell da ist.

Zimbardo stellt sich den Tatsachen. Und zeigt eindrücklich, wie das Böse funktioniert.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.